Freitag, 20. Juli 2007
Der Boxer stammt aus dem Kosovo, einer südserbischen Provinz, die mehrheitlich von Albanern bewohnt wird. Die kosovarische Hauptstadt schreibt man auf Serbisch Priština bzw. Приштина und spricht sie [ˈpriːʃtina]; die albanische Schreibweise Prishtinë (auch: Prishtina) lautet [pɾiʃˈtinə]. Krasniqi wuchs in Junik (kyrillisch: Јуник) auf; der Ort liegt in der südwestlichen Provinz, die nach ihrem Hauptort benannt ist, der auf Serbisch Đakovica bzw. Ђаковица und auf Albanisch Gjakovë – sprich: [ɟaˈkɔvɛ] – heißt. Der Buchstabe Ђ ist eine serbische Ergänzung des kyrillischen Alphabets, der in dem Ortsnamen folgende Aussprache angibt: [ˈd͜ʑakɔ̝vit͜sa]. Zurück zu Luan Krasniqi: Seit zwanzig Jahren lebt der Sportler in Deutschland. In seiner Muttersprache Albanisch lautet sein Name [lu̯an kɾasˈnici].



Sonntag, 10. Juni 2007
Das Albanische ist eine für Mitteleuropäer phonetisch eher leicht zu bewältigende Sprache. Sie hat nur sieben Vokale, die beispielsweise im Deutschen allesamt und in anderen Sprachen zum größten Teil vorkommen. Höchstens die palatalen Plosive [c] (geschrieben: q) und [ɟ] (geschrieben: gj) dürften unbekannt sein. In der Landessprache heißt das Land Republika e Shqipërisë [ɾɛˈpubliˌka ɛ ˌʃcipəˈɾis] oder kurz Shqipëria [ˌʃcipəˈɾia]. Ministerpräsident ist seit 2005 Sali Berisha, der bereits zwischen 1992 und 1997 Präsident des Landes war. Sein Name spricht sich auf Albanisch: [saˈli bɛˈɾiʃa]



Letzte Aktualisierung:
21. Januar, 15:07
online for 4337 days
Menu
Suche
 

startseite |  kategorien |  login