DAS PHONETIK-BLOG [foˈneːtɪkˌblɔk]
Fehler entdeckt? Anregungen? Mail an phonetik-blog@gmx.de!

Donnerstag, 26. Juli 2007
Iwan Sergejewitsch Turgenew [Fester Link zum Beitrag]
In den Zettelkatalogen von Bibliotheken, die ältere Aufnahmen in den Bestand verzeichnen, dürfte man exakt unter dem in der Überschrift genannten Nachnamen oft erfolglos suchen. Bis vor einigen Jahren war die Schreibweise Turgenjew üblich. Übrigens: Turgenew – wer war das noch mal? Ein guter Schachspieler? Stimmt. Der Mann, der für das schwerste Gehirn im Guinness-Buch der Rekorde steht? Auch. Und sonst? Ach ja, Bibliothek, Schriftsteller, klar. Die kyrillische Schreibweise seines Namens ist Иван Сергеевич Тургенев (Transliteration: Ivan Sergeevič Turgenev). Ein Blick auf die Aussprache seines Namens lässt erahnen, woher das j in der alten Transkription kommt. Die korrekte Lautung ist: [ɪˈvan sʲɪrˈɡʲejɪvʲɪtʲɕ tʊrˈɡʲenʲɪf]. Offenbar sollte die überholte Schreibweise die Palatalisierung in der letzten, unbetonten Silbe des Namens festhalten. Davon abgekommen ist man, da es schwer zu begründen ist, warum eine Palatalisierung verschriftlicht wird, während andere von mehr oder weniger kundigen Lesern selbstständig ergänzt werden müssen. Vielleicht trägt auch dieses Blog dazu bei, dass – wenn auch einer kleinen, so doch wachsenden Zahl von Interessierten  – ersichtlich wird, wann und wie im Russischen Konsonanten palatalisiert oder Vokale reduziert werden.

Letzte Aktualisierung:
21. Januar, 15:07
online for 5087 days
Menu
Suche
 

startseite |  kategorien |  login