DAS PHONETIK-BLOG [foˈneːtɪkˌblɔk]
Fehler entdeckt? Anregungen? Mail an phonetik-blog@gmx.de!

Mittwoch, 11. Juli 2007
Der Mann, der heute die vierte Etappe der 94. Tour de France gewonnen hat, ist Norweger. Er hat einen dieser Namen, die aussehen, als spreche man sie wie im Deutschen – und dann stimmt es doch wieder nicht! Die korrekte Lautung ist [tuːɾ ˈhʉːsˌhɔvd]. Interessant, aber für das Norwegische nicht ungewöhnlich ist die Aussprache von o als [u] sowie von u als [ʉ]. Deutsche beispielsweise hören letzteren Laut oft als [y]; tatsächlich wird er ebenfalls mit gerundeten Lippen, aber zentraler gesprochen. Die Etappe, auf der Hushovd siegte, ging übrigens von Villers-Cotterêts nach Joigny. Franzosen sprechen den ersten der beiden Orte [viˌlɛʀkɔˈtʀɛ], den zweiten [ʒwaˈɲi]. Morgen geht es von Chablis [ʃaˈbli] nach Autun [oˈtɛ̃]. Vor einigen Jahren noch wäre der Name des morgigen Zielorts [oˈtœ̃] gesprochen worden und wird von zahlreichen Wörterbüchern weiterhin so transkribiert. In der Praxis ist der gerundete nasalierte Vokal mit seinem ungerundeten Gegenstück zusammengefallen.

Letzte Aktualisierung:
21. Januar, 15:07
online for 5087 days
Menu
Suche
 

startseite |  kategorien |  login